Daunentopper

Verspannungen durch eine zu harte Matratze: Ein weicher Topper ist die Lösung

Oft zeigt eine Matratze erst im alltäglichen Gebrauch ihr wahres Gesicht. Wenn Sie sich im Fachgeschäft noch pudelwohl darauf gefühlt haben, kann dies schon ganz anders aussehen, wenn Sie tatsächlich mal darauf schlafen müssen. Leider räumt nicht jedes Geschäft eine Probezeit ein und so dürfen Sie Matratzen nach Gebrauch häufig nicht zurückgeben. Sang- und klanglos ertragen müssen Sie diesen Zustand deshalb aber nicht. Ein hochwertiger Daunentopper kann Abhilfe schaffen.

Was ist eigentlich ein Daunentopper?

Wenn Ihnen der Begriff „Topper“ noch nicht so geläufig ist, lassen Sie sich von uns aufklären: Man versteht darunter nichts anderes als eine Matratzenauflage mit einer Höhe von 4-9 Zentimetern. Diese gibt es in allen gängigen Größen und Materialien. Ursprünglich gehörten Topper zur Grundausstattung von Boxspringbetten, mittlerweile haben sie aber auch Einzug in normale Betten gefunden, wo sie den Liegekomfort der darunterliegenden Matratze verbessern, ohne dabei deren Funktion zu beeinträchtigen.

Vorteile eines Daunentoppers

Wie schon erwähnt, gibt es Topper in den verschiedensten Materialien, darunter Synthetik und Daunen. Ersteres ist zwar um einiges günstiger, aber Synthetik hat in puncto Eigenschaften immer das Nachsehen gegenüber hochwertigen Daunenprodukten. Wenn Sie sich für einen Topper aus echten Daunen entscheiden, genießen Sie folgende Vorteile gegenüber Produkten aus Kunstfaser:

  • Daunentopper sind um einiges weicher und anschmiegsamer.
  • Sie sind atmungsaktiver als ihre Synthetik-Pendants.
  • Daunen wärmen im Winter und kühlen im Sommer.
  • Sie bieten im Allgemeinen einen viel höheren Liegekomfort.

Für diese müssen Sie zwar sicher mindestens 120 Euro einrechnen, was sich aber lohnen wird. Im Luxussegment kommen Daunentopper preislich oft schon mal auf 300 bis 400 Euro, aber dafür werden Sie in Zukunft wie auf Wolken liegen. Und wenn es um Ihren guten Schlaf geht, sollten Sie nicht am falschen Ende sparen. Weiterführende Informationen über Daunen und Daunen Topper finden Sie übrigens bei Daunenfeder.com. Hier können Sie sich auch über das Thema Tierschutz bei Daunenprodukten informieren!

Daunentopper sind geeignet für Allergiker

Vor allem Allergiker verzichten häufig aus Angst um die Gesundheit ihrer Atemwege auf Daunen. Dies müssen Sie jedoch nicht, denn die allergischen Reaktionen werden in den allerseltensten Fällen von Daunen selbst ausgelöst, sondern vom Kot der Hausstaubmilbe, welche sich besonders gerne in Matratzen, Kissen und Decken niederlässt. Vor allem lieben diese kleinen Biester ein feuchtwarmes Klima.

Da Daunen jedoch Feuchtigkeit regulieren und atmungsaktiv sind, bieten sie nicht gerade das ideale Klima für Hausstaubmilben. Zusätzlich sind Daunentopper so vernäht, dass die Milben gar nicht eindringen können. Für zusätzliche Sicherheit können Sie auch noch ein dicht verwebtes Inlett kaufen. Alles in allem ist jedoch ein Daunentopper für Allergiker sogar eine bessere Wahl als vergleichbare Modelle aus Synthetik Fasern.

Fehlkäufe sind unschön und gerade bei der Matratze machen sich falsche Entscheidungen schmerzlich bemerkbar. Unruhige Nächte und müde Tage sind die Folge. Wenn das Geschäft die Matratze nicht mehr zurücknimmt, können Sie sich mit einem weichen Daunentopper helfen. Eine Auflage aus Daunen ist anschmiegsam, atmungsaktiv und bietet einen hohen Liegekomfort. So müssen Sie schlaflose Nächte nicht mehr hinnehmen, sondern sagen ihnen den Kampf an.